Gestartet irgendwo zwischen C64, Turbo Pascal und Need for Speed.

Wertschöpfung durch Wertschätzung - diese 5 Schwerpunkte unserer Kultur bilden das Fundament für die Zufriedenheit unserer Mitarbeiter:innen und den Erfolg unserer Arbeit.

Enjoying the friday breakfast together at our office

1. Vertrauen ist die Grundlage unseres Schaffens

Wir vertrauen Menschen mit anderer Expertise. Wir arbeiten nicht alleine. Dafür leben wir eine Gesprächskultur, in der jede Meinung gehört 
und diskutiert wird.
Das gemeinsame Ziel unserer Partnerschaften mit Auftraggebern und Technologieanbietern ist der Zustand von Vertrauen, Glück und Freude.

Enjoying the friday breakfast together at our office

2. Arbeitszeit sinnvoll und bewusst investieren

Unser Arbeitsalltag ist individuell sinnstiftend 
und macht Spaß. Das ist die Grundlage für die intrinsische Motivation unserer Mitarbeiter:innen. Kurz gesagt: Wir tun das, was wir lieben und lieben das, was wir tun.

Arbeitszeit ist Lebenszeit und damit das höchste Gut unserer Mitarbeiter:innen.

3. Eigenständige Entscheidungen fördern

Wir wollen unsere Mitarbeiter:innen inspirieren. 
Dafür fordern und fördern wir Eigeninitiative und Verantwortung. Unseren Mitarbeiter:innen 
und Teams übertragen wir ein hohes Maß an Entscheidungsfreiheit und Autorität. Wir bilden unsere Mitarbeiter:innen kontinuierlich weiter und geben ihnen alle Informationen.

Was uns besonders macht

  1. Wir teilen Informationen offen, weitläufig und umfassend.
  2. Wir fördern einen transparenten und direkten Austausch untereinander.
  3. Wir sprechen immer respektvoll mit- und nicht übereinander.
  4. Wir reduzieren Regeln und teilen Verantwortung, wo wir nur können.
Enjoying the friday breakfast together at our office

4. Wir wachsen selbstbestimmt 
und organisch

Wir sind und bleiben inhabergeführt. Fremdes Kapital führt immer zu Fremdbestimmung.
Unsere Unternehmensgewinne reinvestieren wir in nachhaltiges Wachstum und die Festigung unserer Unternehmenskultur und damit in unsere Mitarbeiter:innen. Wir machen die Dinge, von denen andere sagen: “Das täte ich auch gerne”.

5. Innovation durch Fehlerkultur und Holakratie

Nur durch ständiges Ausprobieren und
Anpassen erreichen wir ein hohes Momentum 
für die kleinen und großen Innovationen.
Fehler zu machen, diese zu analysieren und daraus zu lernen ist Bestandteil des Prozesses. Gelebte Fehlerkultur und eine holakratische Organisation bilden dafür die zentrale Grundlage.

Two Bitgrip-Ladies sitting in the lounge of our office while working

Arbeiten bei Bitgrip

Jeder Mitarbeiter hat die Wahl, eigenverantwortlich und konzentriert im Homeoffice zu arbeiten. Das Wir-Gefühl unserer Teams entfaltet sich jedoch am stärksten gemeinsam in unserem Büro. Neben der mobilen Arbeit spielt der Arbeitsplatz „vor Ort“ eine wichtige Rolle. Dort finden Inspiration, Kreativität, Innovation, Begegnung und Zusammenarbeit statt. Unser Büro ist die Begegnungsstätte, an der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die Kultur von Bitgrip erfahren und erleben. Unser Ziel ist es, das Beste aus beiden Welten – dem mobilen Arbeiten und dem Bitgrip-Office – miteinander zu verbinden.

Wir setzen seit Gründung von Bitgrip auf seniorige Mitarbeiter:innen. Alle neuen Kollegen bringen Wissen in das Unternehmen, das uns als Gemeinschaft weiter voranbringt. Wir sind stolz darauf, mit unseren erfahrensten Mitarbeiter:innen junge Menschen auszubilden.

Benefits

→ Leistungsfähiger Tech Stack
→ Such Dir Deine Hard-/Software aus
→ Flexible Arbeitszeiten, Homeoffice für alle
→ Unbefristete Verträge, faire Vergütung
→ Vermeidung von Überstunden
→ Zertifizierte Schulungsangebote
→ Wähle zwischen Jobrad oder Jobticket
→ 6 Wochen Urlaub
→ Betriebliche Altersvorsorge










Two Bitgrip-Ladies sitting in the lounge of our office while working

Holakratie als Fundament der Organisation

Bei einem schnell wachsenden Team von meist gestandenen Senioren liegt es in der Natur der Sache, dass Menschen einen eigenen Standpunkt vertreten und dieser bei Entscheidungsfindungen gehört wird. Zeitgleich soll das Team im Alltag mit neuen Kundenaufträgen, stetem Wachstum und bei schnellem Wandel funktionieren. Ein (heraus)forderndes Spannungsfeld, mit dem wir täglich konfrontiert werden.

No Ego – No Problem

Ein Mittel, diesem Knackpunkt zu begegnen, ist die Trennung von Menschen, die einer Stellenbeschreibung folgen zu einer Rolle mit beschriebenen Verantwortlichkeiten. Dies führt zu einer Klarheit, wer welche Kompetenz inne hat und auch tatsächlich Entscheidungen treffen kann. Dieser Findungsprozess ist aufwendig, aber gerade weil Menschen gemeinsam in geregelten Prozessen Rollen nominieren und wählen, wird das Resultat auch gemeinschaftlich getragen.

Is it safe enough to try?

Ein weiterer Baustein zum erfolgreichen Umbau ist das Umdenken von Konsens zu Konsent, d.h. nicht jeder muss zustimmen, sondern niemand sagt “Nein” und alle sind bereit den nächsten Schritt zu gehen. So ist das Team nicht weiter gezwungen Zugeständnisse und Kompromisse zu großen Maßnahmen zu geben, weil sie bei jedem einzelnen Schritt überlegen, ob es dem Unternehmen schadet. Da Agilität Teil unseres Mindsets ist, war es für BITGRIP nur logisch diesen Schritt zu gehen.

Man kann nicht, nicht kommunizieren

Blame free, gewaltfrei oder bedürfnisorientiert. Es gibt viele verschiedene Methoden, Kommunikation zu verbessern. Da jeder Jeck anders is`, muss das schlussendlich auch jeder in Einklang mit seiner Persönlichkeit regeln, denn Authentizität ist einer unserer tragenden Werte und langfristig unser gewählter Weg nach vorne. Gleichzeitig legen wir Wert auf gegenseitige Wertschätzung und konstruktiven Umgang mit Feedback. Unsere Beiträge wollen immer Lösungsräume öffnen und Anknüpfungspunkte bieten. Dies ist auch Teil unserer Recruiting-Strategie und daher intrinsischer Antrieb.

Wir können das Tempo des Wandels nicht bestimmen - gleichzeitig tun wir alles, um optimal agieren zu können.

Erfahre mehr über uns und offene Jobs.

Ina Thier steht Dir bei allen Fragen rund um die Bitgrip Kultur und unsere Jobs zur Seite.